Grado


ist unter den Badeorten besonders ansprechend. Es bietet romantische, verwinkelte Altstadtgassen und einen von fischerbooten belebten Kanalhafen. Die langen, zur Lagune geöffneten Strände machen den Badeurlaub sehr abwechslungsreich.

Das milde Klima oder auch „Goldinsel oder „Sonneninsel“ genannt, liegt am äußersten Ende des Golf vom Venedig.

Das Örtchen ist durch die wohltuenden Salze und jodhaltige Luft sehr bekannt. Hier kann sich Körper und Geist entspannen. Dies wurde Bereits 1873 erkannt und die erste Thermalanlage, das Ospizo Marino, erbaut um einen Nutzen aus dem Salz zu schaffen zum Wohle des Körpers.

Der touristische und sehr einladende Ort verfügt über 30 Hotels und unzähligen Restaurants und bietet mit den alten Kirchen auch einige Sehenswürdigkeiten an.

Für das sportlich Wohl der Gäste gibt es einen 18 Loch Golfplatz und eine Tennisanlage.


Weitere Berichte:


   Basilikata
   Bibione
   Camogli
   Caorle
   Cattolica
   Cesenatico
   Eraclea Mare
   Grado
   La Spezia
   Lido di Jesolo
   Lido di Spina
   Lignano
   Pesaro
   Riccione
   Rimini
   San Remo
   Savona
   Senigallia
   Tessin
   Toscana