Cesenatico


Auch Cesenatico ist ein Adriabad mit langer Tradition. Dazu säumen noch kleine Strandgemeinden auf 10 km Länge die Küste.
Auch hier ist das Wassersportangebot sehr groß.

In Cesenatico ist der Gang zum alten Hafen,erbaut im 14.Jahrhundert, im Norden es wert. Dort lebt man vom Fischfang und die Boote und Kutter wirken auf einen wie ein sich bewegendes Bild.

In die Fussstapfen Cesars zu treten muss man zum Fluss Rubikon im Süden des Ortes gehen, den einst der Herrscher Roms überquerte und die legendären Worte “alea iacta est“ aussprach.

In mitten von Cesenatico wurde ein Kanal nach den Vorstellungen Leonardo da Vinci angelegt, auf welchen heute Fischerboote liegen die das Schiffsmuseum bilden. Ebenfalls zu besichtigen ist die Bibliothek „Biblioteca Malastiana“ aus der Renaissance um Bufalini.


Weitere Berichte:


   Basilikata
   Bibione
   Camogli
   Caorle
   Cattolica
   Cesenatico
   Eraclea Mare
   Grado
   La Spezia
   Lido di Jesolo
   Lido di Spina
   Lignano
   Pesaro
   Riccione
   Rimini
   San Remo
   Savona
   Senigallia
   Tessin
   Toscana